Gang ga ggùgge – Senslerdeutsch endlich verstehen

Glossar und Verständnishilfen

«Gang ga ggùgge» ist mehrheitlich hochdeutsch geschrieben. Für senslerdeutsche Beispiele, die nicht erklärt sind, gibts hier Verständnishilfen.

Videos und Audios

Die Geschichten im Buch leben vom Austausch mit Interessierten sowie Missverständnissen mit Nichtsenslern. Die Audios und Videos beweisen das.

seisler.swiss

Autor Christian Schmutz hat als Slämsler (Slam-Sensler) sowie als Sensler Buchautor das regionale Gesellschaftslabel seisler.siwss erhalten.

neuigkeiten

Brandneue Videos zum Buch

Bei Rega-TV in Düdingen haben wir eine Reihe Video-Sequenzen aufgenommen. Merci an Nico für Produktion und Studio sowie an Edith, Patricia, Miriam und Hübù für die Umsetzung der Texte. Merci auch an Andrin Schmidhalter für die 6 tollen Videos parallel in den FN.

Auf der Suche nach Senslerdeutsch sowie der Ticks und Eigenheiten der Senslerinnen und Senslern. Doch, es gibt sie wirklich! Und Senslerdeutsch ist viel erfolgreicher in der Welt verankert, als man meinen könnte. ‹Gang ga ggùgge›!

Für den schmutzigen Newsletter anmelden

Ein- bis zweimal jährlich schickt Christian Schmutz ausgewählten Leuten Informationen zu aktuellen Projekten und Auftritten.

470

So viele Mitglieder zählt die Facebook-Gruppe «D Seisler hiis böös».

19'000

So viele Bücher von Christian Schmutz wurden verkauft. Spitzenreiter sind das «Senslerdeutsche Wörterbuch» und «Als die Nachtvögel kreisten».

220

So viele kleine Bühnentexte hat Slämsler Christian Schmutz griffbereit. Aber di chiibe Uuswaau ging!

Der Autor

Christian Schmutz klettert beruflich auf einem weitverzweigten Baum. Die Hauptäste dieses Baums sind «Journalist, Schriftsteller und Dialektologe». Von hier aus verzweigen sich Bühnenauftritte, Vorträge und Projekte rund um Senslerdeutsch, die Sensler Leute und das Leben an der Sprachgrenze. Im Senseland und in der halben Schweiz.

Kontaktmöglichkeit

Hast du eine Frage? Oder einen Vorschlag?